Schweriner See – Raben-Steinfeld

Lade Karte ...

Adresse
Forststrasse 19
Raben Steinfeld
Mecklenburg-Vorpommern

19065
Deutschland


Tauchplätze am Schweriner See gibt es reichlich. Für einen Erstkontakt empfehle ich die Basis in Raben-Steinfeld.

Durch die Marina erreicht man einen Steg, von dem man sofort auf 12m sinkt. Zahlreiche Plötzen gingen uns nur widerwillig aus dem Weg. Angekommen auf einer Plattform gehen verschiedene Leit-Seile ab. Hier kann man mehrere versenkte Wracks kleinerer Bauart erkunden. Dabei begleiten uns große Barsche. Nur der Pflanzenbewuchs geht gegen null. Auf unserem zweiten Tauchgang weichen wir noch etwas vom Kurs ab, können aber auch nicht mehr Leben finden. Dafür passieren wir noch einen Tarier-Tunnel von etwa 8m Länge und stoßen noch auf ein paar künstlich versenkte Gimmicks.

Seit 2016 hat Kosie’s D.I.V.E. Center Schwerin den Betrieb übernommen. Der Betreiber bietet regelmäßige Events wie Feierabendtauchen – aber auch Ausfahrten zu dem hervorragend erhaltenen Wracks eines Lastensegler und zu einem abgestürzten MIG-Kampfjet aus dem Kalten Krieg.

Fazit: raben-Steinfeld hat sicher nicht ohne Grund seinen guten Ruf. Zum Trainieren ist es ideal. Man fällt vom Steg auf gute Tiefe, hat einen Parcours und kann sogar mit dem Anzug unter die heiße Dusche. Für die Erfahreren gibt es Wrack-Ausfahrten – oder im Winter exzellente Eistauchgänge.

Kontakt: www.dive-schwerin.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.