Noer

Lade Karte ...

Adresse
Haffkamp
Noer


24214
Deutschland


Fährt man von Surendorf in Richtung Eckernförde, erreicht man als erstes das Dorf Noer. Außerhalb der Saison kann man sich hier einfach auf den Camping-Parkplatz stellen. Also … wir haben es eben einfach getan.

Etwas östlich des Campingplatzes bildet sich eine kleine Bucht. Durch einen kleinen Dünengürtel ging’s direkt in die spiegelglatte Ostsee. Wir peilen Nord und passieren eine üppige Seegraswiese. Nach etwa zehn Minuten stoßen wir auf bewachsene Gesteinsbrocken und Findlinge. In rund 5 m Tiefe treffen wir einen stattlichen Steinbutt, eine kleine Scholle, eine Aalmutter und viele Krebse.

Fazit: Noer ist ein schöner Platz für den zweiten Tauchgang nach einem Surendorf-Besuch. Da man hier wenig Tiefe erreicht eignet sich der Platz gut zum Flaschenleeren. Es soll allerdings weiter draußen auch noch eine Abbruchkante geben, die wir in 15 Minuten allerdings nicht erreicht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.