Kieler Förde – Skagerrakufer

Lade Karte ...

Adresse
Skagerrakufer
Kiel


24159
Deutschland


In Kiel Friedrichsort kann man bequem in der Sackgasse „Skagerrakufer” parken. Die Parkbänke laden zum Anrödeln ein und der Strand ist nur wenige Schritte entfernt.

Rechts befindet sich die Lindenau-Werft. Etwas weiter mittig liegt das „Blaue Wrack”, ein Fischkutter aus den 30er Jahren. Vorsicht geboten ist vor der nahen Fahrrinne. Hier kann es schnell mal brummen.

Schnell fallen wir auf 6-7 m. Doch außer Schlick ist hier nicht viel zu sehen. Wir sehen ein paar Aalmuttern und Grundeln. Es sich aber durchaus lohnen, etwas im Schlick zu wühlen. Hier wurden und werden regelmäßig interessante Artefakte gefunden. Unser primäres Ziel ist das Dock. Wir gleiten über eine Abbruchkante und tauchen auf 11 m hinab. Diese Auskolkung entsteht, wenn das Dock herabgelassen wird. Wir finden allerlei Kessel und Rohre in dieser dunklen und kalten Umgebung. Leben gibt es hier jedoch keines.

Fazit: Das Skagerrakufer kann man aufsuchen, wenn man eh oben ist und eine schnelle Alternative braucht. Ein gezielter Ausflug lohnt meines Erachtens kaum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.