Kieler Förde – Falckensteiner Strand

Lade Karte ...

Adresse
Deichweg
Kiel


24159
Deutschland


Vom Falckensteiner Strand blickt man vis-à-vis direkt nach Laboe. Um hier zu tauchen, muss man am Ufer ausladen und seinen Wagen auf dem Parkplatz oben an der Straße parken.

Zunächst geht es etwa 12 Minuten über eine große Seegraswiese. Hier tummeln sich viele Jungfische, Nacktschnecken und große Taschenkrebse. Unser Ziel sind die „Reef Balls”, künstliche Riffblöcke, die man auf 14 m Tiefe versenkt hat. Die durchlöcherten Blöcke sind mit Seeanemonen und -dahlien bewachsen. Auch ein kleines Wrack gibt es hier.

Dieses Revier eignet sich hervorragend für Nachttauchgänge. Anfang September sehen wir hier See-Skorpione, Dorsche aller Größen, Schollen, einen jagenden Aal und viele See-Stichlinge.

Fazit: Falckenstein ist ein toller Tauchplatz. Die Seegraswiese und zwei künstliche Riffe ermöglichen zwei unterschiedliche Tauchgänge mit hohem Erlebniswert. Zudem kommt man hier auch bequem auf Tiefe und sieht trotzdem etwas. Der Strand bietet zudem schöne Plätze zum Campieren und ausruhen. Hier kann man also ganz entspannt für einen Tag sein Lager aufschlagen.

Falckenstein erreicht man sehr leicht über die Fördestraße. Einfach im Navi Kiel und Deichweg eingeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.